UNSERE NEUSTEN PRESSEMELDUNGEN

Vielen Dank für Ihr Interesse!

ACHTUNG: Alle Pressemeldungen sind ausschließlich in der jeweiligen Originalsprache verfügbar.

Coinpanion expands to Germany

Coinpanion, the crypto manager for easy entry into the world of crypto investments, today announced its expansion to Germany. Founded in Vienna in 2019, the FinTech has set itself the goal of utilising its platform to enable anyone - even without prior knowledge - to participate and profit from the cryptocurrency market.

Coinpanion und Bankhaus von der Heydt gehen Partnerschaft im Kryptohandel ein

Coinpanion, das Krypto-Startup für den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments, und das Bankhaus von der Heydt, eines von Deutschlands ältesten Bankhäusern, gehen eine operative Partnerschaft ein. Pünktlich zum heute verkündeten Deutschland-Launch von Coinpanion übernimmt das 1754 gegründete Münchner Bankhaus in der Kooperation die Rolle des Custodian, der die Euro- und Kryptoeinlagen der Anleger verwahrt und die Auszahlungen an die Kunden von Coinpanion sicherstellt.

Coinpanion and Bankhaus von der Heydt enter into crypto trading partnership

Coinpanion, the crypto startup for easy entry into the world of crypto investments, and Bankhaus von der Heydt, one of Germany's oldest banking houses (founded in 1754), are collaborating to create an operational partnership. Coinciding with today’s announcement of Coinpanion's launch in Germany, the Munich-based bank will assume the role of custodian in the cooperation, holding investors' euro and crypto deposits in safekeeping and ensuring payouts to Coinpanion's customers.

Coinpanion and Bankhaus Scheich/tradias enter into crypto trading partnership

, , , , , , , , , ,
Coinpanion, the crypto startup for easy entry into the world of crypto investments, and Frankfurt-based Bankhaus Scheich - together with its FinTech arm, tradias - are entering into an operational partnership. According to the release, Bankhaus Scheich/tradias will act as liquidity provider, order executor and IT provider for B2B2C crypto trading for Coinpanion. Bankhaus Scheich is one of Europe's leading regulated OTC trading platforms and market makers for regulated trading in cryptocurrencies.

Coinpanion und Bankhaus Scheich/tradias gehen Partnerschaft ein

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Coinpanion, das Krypto-Startup für den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments und das Frankfurter Bankhaus Scheich – gemeinsam mit seinem FinTech-Arm tradias – gehen ab sofort eine operative Partnerschaft ein. Bankhaus Scheich/tradias fungieren dabei laut Aussendung als Liquidity Provider, Order Executor und IT-Provider für den B2B2C-Kryptohandel für Coinpanion. Das Bankhaus Scheich ist eine von Europas führenden regulierten OTC Trading-Plattformen und Market Maker für den regulierten Handel mit Kryptowährungen.

ELOOP startet neues E-Auto-Abo

, , , , , , , , , , , , , ,
Der Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP führt zusätzlich zu seinem bestehenden free-floating Angebot ein eigenes E-Auto Abo-Modell ein. Mit dem Angebot sollen mehr Wiener:innen dazu bewegt werden, auf ein Privatauto zu verzichten, ohne Einschränkungen in ihrer alltäglichen Mobilität in Kauf nehmen zu müssen. Mit “ELOOP Flat” können die aktuell 200 in der Stadt verfügbaren Tesla Fahrzeuge zu einem monatlichen Fixpreis genutzt werden. Bei dem E-Auto-Abo ELOOP Flat sind die Nutzer:innen, anders als bei bekannten Auto-Abo Modellen, nicht an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden.
Coinpanion founders

Coinpanion erhöht Seed Runde auf über 5 Mio (AT)

Coinpanion, das österreichische Krypto-Startup für den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments, kann sein Seed Investment vom Herbst letzten Jahres (Anm.: 1,8 Millionen Euro) auf insgesamt 5,5 Millionen Euro aufstocken – eines der bislang höchsten Seed Investments in der österreichischen Startup Geschichte. Das in Wien gegründete FinTech ermöglicht mit seiner Plattform jedem, auch ohne fundiertes Wissen, vom Kryptowährungsmarkt zu profitieren. Denn bei Coinpanion müssen sich die Kunden um nichts kümmern.
Coinpanion founders

Coinpanion erhöht Seed Runde auf über 5 Mio (DE)

Coinpanion, das Krypto-Startup für den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments, kann sein Seed Investment vom Herbst letzten Jahres (Anm.: 1,8 Millionen Euro) auf insgesamt 5,5 Millionen Euro aufstocken – eines der bislang höchsten Seed Investments in der österreichischen Startup Geschichte. Das in Wien gegründete FinTech ermöglicht mit seiner Plattform jedem, auch ohne fundiertes Wissen, vom Kryptowährungsmarkt zu profitieren. Denn bei Coinpanion müssen sich die Kunden um nichts kümmern.
Coinpanion founders

Coinpanion raises seed round to over 5 million (ENG)

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Coinpanion, the Austrian start-up for easy entry into the world of crypto investments, increased its seed investment from last autumn (note: 1.8 million euros) to a total of 5.5 million euros - one of the highest seed investments in Austrian start-up history. Founded in Vienna, the FinTech platform Coinpanion enables anyone to profit from the cryptocurrency market without requiring in-depth knowledge.

Blockpit Cryptotax arrive en France

, , , , , , , , , , , ,
Blockpit, société leader dans le développement de solutions de conformité financière, vient de lancer Cryptotax en France. Sa solution de reporting et de suivi de la fiscalité des cryptomonnaies permet aux traders de générer facilement des rapports fiscaux pour la prochaine période déclarative de l'impôt.

Coinpanion wird neuer Sponsor von SK Sturm Graz

Coinpanion, der österreichische Krypto-Manager für den einfachen Einstieg in die Welt der Kryptoinvestments, darf sich ab sofort offizieller Krypto-Asset-Manager des SK Puntigamer Sturm Graz nennen. Durch die Bereitstellung und automatisierte Verwaltung von smarten Portfolios über die Coinpanion App hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, das Investieren in die Kryptowelt für jeden zugänglicher und transparenter zu machen.

Deutschland: Jeder vierte Kryptoanleger überlegt Steuersitz zu verlegen

Blockpit befragte 1200 seiner Kunden im DACH-Raum - allesamt Anleger in Kryptoassets – zur weiteren Entwicklung von Bitcoin und Co. Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer sieht weiterhin einen positiven Trend auf dem Kryptomarkt und plant auch im Jahr 2022 weiter in Kryptoassets zu investieren. Allerdings zeigen sich die Kryptoinvestoren unzufrieden mit den steuerrechtlichen Rahmenbedingungen, so der Tenor der Umfrage.