Ein Jahr nach der letzten Finanzierung konnte der Wiener E-Carsharing Service ELOOP seine Seed-Runde weiter erhöhen. Angeführt wird die Seed Extension von den bisherigen Bestandsinvestoren European Super Angels Club sowie C&P Ventures. Bei der Finanzierungsrunde ist ebenfalls der Bitpanda-Gründer und CTO Christian Trummer neu mit eingestiegen.

Der Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP führt zusätzlich zu seinem bestehenden free-floating Angebot ein eigenes E-Auto Abo-Modell ein. Mit dem Angebot sollen mehr Wiener:innen dazu bewegt werden, auf ein Privatauto zu verzichten, ohne Einschränkungen in ihrer alltäglichen Mobilität in Kauf nehmen zu müssen. Mit “ELOOP Flat” können die aktuell 200 in der Stadt verfügbaren Tesla Fahrzeuge zu einem monatlichen Fixpreis genutzt werden. Bei dem E-Auto-Abo ELOOP Flat sind die Nutzer:innen, anders als bei bekannten Auto-Abo Modellen, nicht an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden.

Ein Tochterunternehmen der Grazer C&P Immobilien AG und der Luxemburger Fonds des European Super Angels Club steigen beim Wiener Carsharing Startup ELOOP ein. Das siebenstellige Investment soll den weiteren Ausbau der e-Mobility Flotte sichern und bis zum Sommer 2021 über 200 Tesla Model 3 auf Wiens Straßen bringen. Neben der Erweiterung der Wiener Home-Zone für die Nutzer steht ebenfalls die Expansion nach Deutschland bevor.

ELOOP bringt 200 nagelneue Tesla nach Wien

Das Wiener Carsharing Startup ELOOP erweitert seine e-Mobility Flotte und bringt bis zum Sommer 2021 über 200 Tesla Model 3 auf Wiens Straßen. Neben der Erweiterung der Wiener Home-Zone für die Nutzer steht ebenfalls die Expansion nach Deutschland bevor.