Das erste E-Sports Qualifikationsturnier von Red Bull For The Win verwandelte am Samstag den Patscherkofel in Innsbruck zum höchsten Zockerzimmer Österreichs. In einzigartiger Gaming Location sicherten sich drei Finalisten ihre Finalplätze am 15. Juli in Wien, um gegen echte E-Sport Profis anzutreten. Anmeldung weiterhin möglich.

Red Bull launcht mit dem E-Sports Qualifikationsturnier Red Bull For The Win in Österreich eine neuartige E-Sports Turnierserie. Getreu dem Motto „Vom Zockerzimmer auf die große Bühne“ erhalten ambitionierte Gamerinnen und Gamer die Möglichkeit, sich gegen waschechte E-Sport Profis durchzusetzen und zu echten Champs aufzusteigen. In jeweils drei Qualifikationsturnieren in Innsbruck, Salzburg und Wien werden dabei in den Spielen CS:GO, League of Legends und Rocket League die besten Gaming-Talente Österreichs gesucht. Der finale Showdown findet am 15. Juli im Wiener Palais Wertheim statt.

Am Samstag, dem 27. Mai findet im Austria Center Vienna erneut das A1 Austrian eSports Festival statt. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr, pilgern abermals Tausende Gaming- und E-Sport Fans zu dem ganztägigen Event mit Programm auf über 3.000m2. Auf dem Festival messen sich live vor dem Publikum die besten deutschsprachigen Spieler:innen in den Spielen League of Legends, VALORANT, Teamfight Tactics, Brawl Stars und Super Smash Bros Ultimate. Laut den Veranstaltern sollen zu dem bereits bekannten E-Sport Programm heuer die Gaming und Mitmach-Möglichkeiten deutlich ausgeweitet werden.

Das Unternehmen Invitario, eine SaaS-Plattform für das Eventmarketing von Unternehmen, erfasste im Rahmen einer Umfrage den Status quo und das Stimmungsbild von Business-Events, einem der wichtigsten Kommunikationsinstrumente im B2B-Marketing. Auch die Art und Weise, wie Business-Events von deren Teilnehmern wahrgenommen werden, wurde im Rahmen der Umfrage abgefragt. „Live-Events erleben ein großes Comeback und werden als wichtigste Eventart gesehen – virtuelle Eventformate bleiben aber dennoch ein wichtiger Bestandteil im Eventportfolio von Unternehmen“, sagt Christoph Hütter, Co-Founder und Geschäftsführer Invitario.

Der Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP feiert jetzt im August sein dreijähriges Bestehen. Seit dem Start im Jahre 2019, mit gerade einmal 20 E-Smarts und fünf E-BMWs (i3) und einem Team von fünf Mitarbeiter:innen, hat ELOOP mittlerweile eine Flotte von 200 Tesla Model 3 für die emissionsfreie Mobilität auf Wiens Straßen gebracht. Bei über 200.000 Fahrten und rund 3 Millionen gefahrenen Kilometern, wurden somit insgesamt rund 1,6 Mio Kilogramm an CO2 Emissionen eingespart.

Kyoceras Kunden in Österreich nutzen ab sofort die digitale Unterschriftslösung des Salzburger Startups sproof. Die Lösung des österreichischen Experten im Bereich digitaler Signaturen im europäischen Raum wird ab sofort als Erweiterung des Kyocera Workflow Managers angeboten. Mit dieser Kooperation erweitert sproofs Plattform das digitale Vertragsmanagement von Kyoceras DMS-Lösung um eine sichere und rechtsgültige Unterschriftfunktion für jegliche Art von digitalen Vertragsabschlüssen.

Der Linde Verlag – seit 1925 Fachverlag für Literatur zum Thema Recht, Wirtschaft und Steuern – geht mit sproof, dem Salzburger Experten im Bereich digitaler Signaturen im europäischen Raum eine Kooperation ein. Neben der Einführung der Technologie im gesamten Verlagshaus innerhalb der nächsten Wochen besteht die Kooperation auch aus einer Beteiligung an dem Unternehmen selbst.

Das 2022 in Wien gegründete Unternehmen Taxefy will allen Österreicher:innen dabei helfen, die Berechnung sowie den Antrag der eigenen Arbeitnehmerveranlagung so einfach wie möglich und komplett automatisiert zu gestalten. „In Zeiten, in denen jeder Euro zählt wäre es grob fahrlässig die eigene Arbeitnehmerveranlagung nicht mit allen vorhandenen Daten zu füttern. Bei Taxefy konnten wir bei über 2.700 eingereichten Anträgen für das Vorjahr im Durchschnitt 748€ zurückerhalten.”

E-Sport Fans kamen am Wochenende beim A1 Austrian eSport Festival ganz auf ihre Kosten. 2.700 Besucher:innen strömten trotz Kaiserwetter in das Austria Center Vienna, um während Österreichs bisher größten E-Sport Veranstaltung die besten E-Sport-Teams im deutschsprachigen Raum zu erleben. Online waren etwas mehr als 80.000 Zuseher bei dem Spektakel via Livestream mit dabei.

E-Sport Fans erhalten ein eigenes E-Sport Mega-Event. Am Samstag, den 18. Juni soll mit dem A1 Austrian eSports Festival Österreichs größte E-Sport Veranstaltung über die Bühne gehen. Bis zu 5.000 Gaming-Begeisterte erhalten im Austria Center Vienna live vor Ort die Möglichkeit, die besten E-Sport-Teams im deutschsprachigen Raum bei der Austragung der Finalrunden zu erleben.